Nachfolgend finden Sie Beispiele aus der Coaching Praxis:

1. Beispiel

Ein über lange Jahre erfolgreicher Musiker befindet sich in einer kreativen Krise. Er hat seinen künstlerischen Fokus verloren und fühlt sich unmotiviert neue Musik zu produzieren.

Er ist auf der Suche nach einer Strategie um wieder eine Produktion abzuliefern die seinen eigenen kreativen Ansprüchen genügt.

Im Verlauf der Beratung werden die Kernelemente seiner Produktionsweise herausgearbeitet und es wird im Dialog eine langfristige Strategie zur unabhängigen Vermarktung des Projekts erstellt.

Der Künstler wird im Verlauf des Schaffens- und Produktionsprozess auf diese zuvor definierten Kernelemente hin fokussiert.

Ergebnis:

Der Musiker produziert unabhängig ein neues Album und hat einen langfristigen Marketingplan den er abarbeitet. Er fühlt sich zum ersten Mal seit langer Zeit verbunden mit seiner kreativen Schaffensenergie und fühlt sich motiviert exzellente Produktionsergebnisse zu erstellen ohne sich von vermeintlichen Erwartungen anderer beeinflussen zu lassen.

2. Beispiel

Eine Existenzgründerin befand sich nach 3 Jahren im Geschäft an den persönlichen Belastungsgrenzen. Das Arbeitspensum war für Sie allein aufgrund der Auftragslage nicht mehr zu bewältigen.Die Lösung hatte Sie zum Teil schon mitgebracht, einen Mitarbeiter oder eine Mitarbeiterin in Teilzeit zu beschäftigen.

Die Vorbehalte, den persönlichen Arbeitsraum zu teilen konnten innerhalb der Beratung neu bewertet werden.

Innerhalb der Beratung definierte Sie ein Anforderungsprofil, dass die maximalen Anforderungen an die zukünftige Arbeitskraft wiederspiegelt.

Dieses Profil wurde in eine Anzeige umgewandelt, die sofort in einer zielgruppenspezifischen Onlinestellenbörse geschaltet wurde.

Ergebnis

Ein paar Tage später erhielt Sie genau eine Bewerbung.

Die Qualifikationen entsprachen den Muß-Anforderungen und der potientelle Mitarbeiter wurde zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen und eingestellt.

Nach 9 Monaten ist der Mitarbeiter in die Strukturen des jungen Unternehmens gewachsen und erfüllt die Aufgaben zur vollsten Zufriedenheit der Unternehmerin

3. Beispiel

Ein Werbefilmregisseur, der erfolgreich im deutschen und internationalen Markt tätig ist, wollte klären, wie er den “Akquiseprozess” für sich optimieren konnte.Im Verlauf eines “On-the-Job” Coachings konnte er für sich die Parameter Kundenorientierung, Briefing & Kreativität den einzelnen Phasen des Akquiseablaufs passender zuordnen und im inneren Team dem “Kreativen”, seiner Hauptantriebskraft für den Beruf, den besten Platz für ein erfolgreiches Arbeiten zuordnen.

Ergebnis

Eine halbes Jahr später erreicht der Regisseur in jeder für ihn interessanten Anfrage den sog. Pitch und erzielte dadurch eine deutlich höhere Drehquote als noch im Jahr zuvor.

4. Beispiel

Ein 50 jähriger Mann kam mit der Fragestellung
„Wie möchte ich in Zukunft arbeiten?“ in die Beratung.
Seine Unzufriedenheit mit der derzeitigen beruflichen Situation wurde deutlich.Zunächst wurden die äußeren Bezüge dargestellt.

Im zweiten Schritt stellte ich sein inneres Team in Bezug auf die Fragestellung auf. In diesem fanden sich die unterschiedlichen Aspekte seiner beruflichen Persönlichkeit und Kompetenzen wieder.

Die Beziehungen der unterschiedlichen Anteile wurden herausgearbeitet und visuell erfahrbar.

Im Verlauf der Beratung wurde deutlich, dass ein entscheidender innerer Anteil/Teammitglied bisher nicht berücksichtigt worden war. Diese Ausblendung bzw. „Verbannung“ hatte es verhindert, dass der Arbeitsuchende Befriedigung in der Arbeitswelt erlebte.

Er installierte einen „Finanzmanager“ in seinem inneren Team und wies ihm die notwendigen Kompetenzen zu.

Ergebnis

Nach der Beratung erhielt der Mann eine Fülle von Anfragen für seine Dienstleistungen mit angemessener Bezahlung und empfand Befriedigung in seiner Berufstätigkeit.

5. Beispiel

Ein 33 jähriger Mann kam mit der Frage „Will ich mich vollständig selbständig machen und damit mein sicheres Einkommen aus meiner Teilzeitbeschäftigung aufgeben?“ in die Beratung.Im Verlauf des Klärungsgesprächs wurde klar, das erfolgreiche Handlungsmuster ist die innere Haltung von einer „entweder oder-“, in eine „sowohl als auch-“ Haltung zu wandeln.

Ergebnis

In Folge der Beratung kündigte er seine Teilzeitbeschäftigung und arbeitete anschließend freiberuflich. Er blieb für eine begrenzte Stundenanzahl freiberuflich in der Institution, in der er vorher Teilzeit beschäftigt gewesen war.

-> Unverbindliche Anfrage

Home